Was muss ich dafür tun

Jetzt geht’s ans Eingemachte. Butter bei die Fische. Jetzt kommen wir zu Potte.

Haben Sie schon eine eigene Homepage? Wenn NEIN, bitte sofort erledigen. Überlegen Sie nicht lange. Mein Motto:„Einfach machen!“
Das gilt in doppeltem Sinne. Einfach machen, also sofort erledigen! Auf www.wordpress.de können Sie sich kostenlos eine eigene Homepage einrichten und sofort mit dem Texten Ihrer Beiträge beginnen. Es stehen Ihnen unzählige Layouts zur Verfügung.
Eine richtige Domain ist natürlich viel mehr wert. Erfolgreiche Partnerprogramme könnten die Zusammenarbeit mit Ihnen ablehnen, weil es nur eine sogenannte Subdomain ist. Besorgen Sie sich eine echte Domain. Ich empfehle Ihnen www.Hosteurope.de und das Paket (WebPack L). Dann haben Sie mehr als genug Funktionen zur Verfügung, die Sie brauchen. Den Preis von 5 Euro pro Monat können Sie sich sicher noch leisten, oder? Ich würde mich freuen, wenn Sie bei der Anmeldung meine Kundennummer (100910) als Werber angeben. Dafür bekomme ich dann 10 Euro Provision, ein kleiner Dank von Hosteurope, für die Werbung eines neuen Kunden. Wenn Sie soweit sind, einfach WordPress downloaden, installieren und schon kann es los gehen. Wer mich bei der Anmeldung als Referenz angibt, dem helfe ich gerne auch per Telefon (Festnetz) weiter. Haben Sie die Homepage installiert, brauchen Sie einen Account für die richtigen Partnerprogramme, aber darüber schreibe ich später. Jetzt sollten Sie erst einmal etwas schreiben. Geben Sie Ihrer Internetseite einen passenden Namen und ein griffiges Thema (samt Untertitel) und bloggen Sie einige Beiträge zum Thema. Bieten Sie Ihren Lesern einen echten Mehrwert. Nur von Blablabla wird keiner Ihrer Leser satt, geschweige denn wiederkommen.

Woher kommt die Kohle?


Aber woher kommt denn nun die ganze Kohle?
Die Lösung ist schnell erklärt. Die Firmen, die Ihnen die Banner und Textlinks anbieten, zahlen Ihnen gerne eine Provision für die Vermittlung neuer Kunden. Partnerprogramme dienen als Vermittler und regeln die ganze Organisation. Die müssen natürlich auch bezahlt werden, aber diese Kosten übernehmen ebenfalls die Anbieter. Das Geschäft mit den Links lohnt sich in der Regel für alle Beteiligten. Wenn Sie ein Stück vom großen Kuchen haben wollen, dann legen Sie sich etwas ins Zeug. Ihre Beiträge sind die halbe Miete. Kontent is King, diese alte Weisheit gilt seit Anbeginn des Internet-Zeitalters.