Nischenprodukte erfolgreich verkaufen

Um Nischenprodukte erfolgreich verkaufen zu können, bedürfen sie besonderer Aufmerksamkeit.

Erste Herausforderung:
Nischenprodukte bekannt machen
Die erste größere Herausforderung in der Vermarktung von Nischenprodukten besteht darin, dass ein Nischenprodukt Kunden schmackhaft gemacht werden muss. Wie können Produkte präsentiert werden, wenn Kunden das Produkt noch gar nicht kennen? Im Zeitalter des Internets und der schnellen Medien ist die Antwort eindeutig. Mit einer einfachen Internetseite kann das sehr schnell realisiert werden. Packen Sie alle wichtigen Informationen in Form von Produktbeschreibungen, Fotos und Herstellerinformationen auf die Homepage. Damit ist zumindest schon mal gewährleistet, dass ein Produkt im Internet zu finden ist. Dann sollten solche Landingpages mit Hilfe von Facebook, Twitter und anderen Kurznachrichtendiensten, Social Media Neworks etc. bekannt gemacht werden. Werden Sie aktiv, melden Sie sich dort an und tragen Sie zumindest in Ihrem Profil die Domain zur Internetseite ihrer Nischenprodukte ein.

Zweite Herausforderung:
Neukunden finden
Wie suchen potentielle Kunden Nischenprodukte, die Sie erfolgreich verkaufen wollen, wenn Sie das Produkt noch gar nicht kennen? Um diese Frage zu beantworten, möchte ich etwas tiefer Luft holen. Die Frage ist nicht unbedingt komplizierter zu beantworten als viele andere Fragen auch, aber hier dürfen ein paar Gedanken quer laufen. Wer quer denken kann, dem liegen die Vorteile praktisch auf der Hand. Kurz gesagt würde die Antwort in etwa so lauten: Wünsche und Assoziationen wecken.

Vielleicht lassen Sie sich einfach auf ein paar Wortspiele ein und assoziieren jedes Wort, das Ihnen in den Sinn kommt, auf mögliche Doppeldeutigkeit. Beispiel gefällig? Ein Thema könnte „die Rolle der Frau“ in der Gesellschaft sein. Die meisten meiner Leser werden jetzt an gesellschaftliche Strukturen denken. Vielleicht ist aber auch das Übergewicht und der sogenannte Rettungsring gemeint. Wenn es darum geht, welche Rollen Frauen spielen, könnte sich der Text um die zahlreichen Aufgaben der Frau und Mutter drehen. Entschlossene Bescheidenheit oder falsches Spiel. Welche Rollen spielen Frauen in der Wirtschaft?

Können Sie in der Produktbeschreibung für Ihr Nischenprodukt auch doppeldeutige Begriffe verwenden, ohne dass dabei sexuelle, rassistische, religiöse oder politische Anspielungen ins Spiel kommen? Sie sollten unbedingt vermeiden, dass Ihr Produkt einen Stempel aufgedrückt bekommt, bevor Sie es erfolgreich am Markt positioniert haben. Sorgen Sie dafür, dass die Besucher Ihrer Internetseite nicht erst lange nachdenken, bevor sie Ihr Produkt in den Warenkorb legen und die Bestellung abschicken. Sie können Ihren Erfolg erst dann richtig genießen, wenn die Kunden Ihre Produkte unbedingt haben wollen. Richtig erfolgreich ist ihre Marketingstrategie, wenn potentielle Kunden es kaum abwarten können, ihre Bestellung in den Händen zu halten. Wenn sie ihren Freunden erzählen, das sie Ihr Produkt bereits bestellt haben, obwohl das nicht der Fall ist, hat Ihr Nischenprodukt einen gewissen Suchtfaktor erreicht. Jetzt können Sie kaum noch erfolgreicher verkaufen.

Bedürfnisse erkennen und wecken
Mit der hohen Kunst der Bedarfsermittlung sind seit Jahren viele schlaue Leute beschäftigt. Marketing ist ein breit gefächertes Thema. Die Studienplätze sind begrenzt und schnell vergeben. Wer die hohe Kunst der Ermittlung von Wünschen und Bedürfnissen beherrscht, kann damit viel mehr Geld verdienen, als es an einem normalen Arbeitsplatz möglich wäre. Die beliebte Suchmaschine Google räumt einige Hindernisse aus dem Weg und macht den Weg zum Erfolg frei. Wer mit dem Google-Adwords-Tool umgehen kann, erkennt sehr schnell, wonach seine Kunden suchen und welche Suchbegriffe die richtigen Keywords für sein Produkt sein könnten. Um erfolgreicher verkaufen zu können, brauchen Sie starke Keywords, Suchbegriffe und Suchphrasen, die möglichst häufig eingetippt, bisher aber kaum bedient werden. Je nach Nischenprodukt kann ein Suchbegriff auch mehrere Millionen mal pro Monat eingetippt, aber nur weniger als tausend mal im Index der Suchmaschine vorhanden sein. Bingo, wenn Sie ein Produkt verkaufen wollen, das Sie mit diesem Keyword präsentieren können, steht einer Spitzenposition in den Suchmaschinen kaum noch etwas im Wege.

Natürlich gibt es auch zahlreiche schwarze Schafe und völlig legale Möglichkeiten der Manipulation von Suchmaschinen. Darüber werde ich allerdings nicht berichten oder sie anwenden. Eine Hand wäscht die andere und illegal erreichter Erfolg vergeht so schnell wie das Wasser in den Händen verläuft. Damit machen Sie sich keine Freude. Bitte bleiben Sie ehrlich. Verschaffen Sie ihren Kunden einen klaren Nutzen, einen eindeutigen Mehrwert, dann klappt es auch mit dem Erfolg. In diesem Sinne. Ich wünsche Ihnen maximale Erfolge und immer eine Hand voll Neukunden auf Ihrer Internetseite.