Kostenlos Newsletter senden

Wer seine Kunden regelmäßig und günstig über neue Produkte und aktuelle Angebote informieren will, sollte sich eine ausführliche Liste mit den Daten seiner Kunden anlegen. Neben dem ausgeschriebenen Vornamen und Familiennamen sind die wichtigsten Daten, meiner Meinung nach, die eMail-Adresse und Angaben zum Geburtstag, Hochzeitstag und evtl. auch Angaben zum Geburtstag der Kinder. Die Telefonnummer halte ich für weniger wichtig. Denken Sie nur einmal daran, wann Sie Werbeanrufe bekommen. Das ist in der Regel am Abend, wenn endlich Feierabend ist und Ihre Kinder im Bett sind. Genau dann, wenn Sie gerade gar keine Zeit haben oder es sich auf Ihrem Sofa bequem gemacht haben. Sobald Sie genüsslich ein Glas Wein zur Hand nehmen, klingelt das Telefon. Am anderen Ende der Leitung ist eine freundliche Mitarbeiterin und verspricht Ihnen, dass Sie das Angebot Ihres Lebens verpassen, wenn Sie die frisch eingetroffenen Lederstiefel für Männer nicht sofort bestellen. Alles Quatsch. Wenn Sie Ihre Kunden lieben, rufen Sie nicht an. Senden Sie ihnen lieber einen Gutschein für eine Flasche Wein per eMail. Die richtige Software haben Sie ja bereits.

Um Kunden über frische Angebote und neue Produkte informieren zu können, brauchen Sie eine ausgereifte Software, einen leistungsstarken Newsletter-Verteiler. Der Autoresponder übernimmt die automatische Beantwortung von eMails, zum Beispiel bei einer Bestellbestätigung oder wenn sich jemand für Ihren Newsletter anmeldet. Sie müssen dann nicht ständig in Ihren elektronischen Briefkasten gucken oder auf Newsletter-Anmeldungen warten. Die Autorespondersoftware erledigt diese Aufgaben von allein. Sie brauchen nur zu entscheiden, was passieren soll, welche Informationen, Dokumente, eBooks etc. der potentielle Neukunde nach der Anmeldung bekommt.

Mit dieser Software haben Sie einen wichtigen Schritt auf Ihrem Weg zum Erfolg geschafft.
Was muss ein Newsletter-Verteiler können?
Für mich ist es wichtig, dass er tausende von eMails in kurzer Zeit verschicken kann.
Jeder Newsletter muss personalisiert sein, d.h. ich möchte meine Kunden mit Namen ansprechen können und auch im Text zwischen männlichen und weiblichen Formulierungen unterscheiden können. Optimaler Weise kann ich Zielgruppen unterscheiden. Frauen zwischen 20 – 30 Jahren bekommen einen anderen Text als Männer zwischen 40 und 50.
Es gibt noch zahlreiche andere Kriterien, nach denen ich meine Kundeninformationen unterscheide, aber das soll als kleine Anregung reichen.

Haben Sie schon eine Liste mit eMail-Adressen ihrer Kunden? Dann testen Sie den kostenlosen Newsletter-Verteiler doch einfach mal.

Newsletter? Kinderleicht! Hier 14 Tage Gratis Newsletter versenden!

Sie werden begeistert sein, wie viele neue Kunden sie in kurzer Zeit begrüßen dürfen. Mit eMails Geld verdienen kann so einfach sein.
Wenn Sie zusätzlich Geld im Internet verdienen wollen, aber keine Lagerräume mieten oder großartig investieren wollen, dann lesen Sie meine Texte, wie sie vom Blogger zum Millionär werden oder mit Affiliate-Marketing, einem starken Partnerprogramm und Werbung auf Ihrer Homepage, richtig Kohle machen können.

Von nix kommt nix. Einfach nur im Schlaf Geld verdienen ist auf die Dauer langweilig. Aber Sie können eine Arbeit machen, die Ihnen Spaß macht. Dann müssen Sie nie wieder arbeiten. Sie werden es gerne tun und Ihr Leben genießen.


Neues Follow-Up-Profi-Tool: Autoresponder gratis testen!