Deutschland zieht an

Deutschland zieht Europa, aber was denn nun? … etwa AN? Zieht Deutschland Europa an? Was zieht denn da? Ziehen wir deutschen etwa Touristen an? Das kann in den Großstädten schon sein. Dort, wo etwas los ist und die Stadtverwaltung Geld für ansprechende Veranstaltungen locker machen kann… aber reicht das, um der Wirtschaft und Tourismusbranche auf die Beine zu helfen? Weltberühmte Städte wie Heidelberg, München (Oktoberfest), Hamburg (Hafenparade, Musicals) und Berlin können sich vor Urlaubern kaum retten. Metropolen wie Stuttgart und Frankfurt sind die wahren Geldmächte der Region, aber was haben kleine Städte und Gemeinden zu bieten? Wie können sie Deutschland anziehen?

Was haben Kleinstädte zu bieten?
Die regional beliebten Weinfeste ziehen wohl kaum genug Touristen und damit Kaufkraft an, um von den viel zu wenigen und dazu noch preiswerten Übernachtungen im Hotel auch noch leben zu können. Der schlaue Winzer verkauft seinen Wein online. Der Ledermacher überzeugt Kunden mit individuellen und ganz exklusiven Lederstiefeln. Für Schuhe und Stiefel aus Deutschland gibt es allerdings nur einen begrenzten Kundenkreis. Schließlich will niemand ein paar hundert Euro für seine Stiefel bezahlen und dann seinem bestem Freund begegnen, der die gleichen Stiefel online viel preiswerter gekauft hat. Exklusive Lederwaren bleiben also Einzelstücke und das hat seinen Preis. Ob der kleine Schuhmacher vom Verkauf seiner Schuhe und Leder-Taschen leben kann, bleibt fraglich.

Vom Schmuck-Design lässt sich offensichtlich schon besser leben. Die Künstler und Künstlerinnen leben oft abgeschieden auf dem Land, in kleinen Städten und fahren nur zum Shoppen oder zur Messe in die Stadt. Auf dem Dorf ist auch die Inspiration zuhause. Abseits vom Trubel und der Hektik der Großstadt lässt sich exklusiver Schmuck für besondere Menschen entwerfen.

Deutschland zieht Europa an

Oder sollte die Überschrift besser lauten: „Gut angezogene Menschen ziehen durch Europa“? Oder sollte ich „reisen“ sagen? Gut gekleidete Frauen und Männer reisen durch Europa, natürlich mit dem Auto. Ob es ein Audi oder BMW sein soll, lasse ich hier mal offen.
Ich frage mich allerdings auch

  • Wo sind deutsche Modemarken zuhause?
  • Wer leistet sich Markenmode aus Deutschland?
  • Wo leben deutsche Modedesigner?
  • Wo wird deutsche Mode produziert?
  • In welchen Ländern tragen Frauen und Männer am liebsten Qualität aus Deutschland?
  • Was sind die beliebtesten Kleidungsstücke der Deutschen?

Wo kaufen Sie Ihre Kleidung? Ist es egal, wo das Oberhemd oder die Bluse produziert wurde? Können wir es uns überhaupt noch leisten, deutsche Markenqualität zu kaufen? Ist die Qualität der Hemden und Anzüge aus China wirklich die gleiche? Kann ich mit dem Kauf von in Deutschland produzierter Mode Arbeitsplätze retten oder lebe ich nach dem Motto, dass jeder sich selbst der Nächste sein sollte?